25.11.2021: VIRTUELLES EVENT

ACHTUNG Das Public Screening im Fotohof musste aufgrund des Lockdowns in ein virtuelles Event umgewandelt werden!

startet morgen, am 25.11.2021 mit einem Live Studio Talk bei FS1,  ab 19.30h. Die Organisatorinnen, ein Mitglied der Fach-Jury und die drei erstgereihten Künstlerinnen sprechen über Gewalt gegen Frauen, Mädchen und FLINTA*, das Projekt und vor allem über die Kunst!

Der Live-Stream kann über die folgenden Portale abgerufen werden:

Stream on FS1

Stream on facebook

Stream on youtube

Die Sendung wird aufgezeichnet und wird während eines Monats regelmäßig auf FS1 laufen. Danach kann die Sendung auf youtube on demand abgerufen werden. Hier geht es zum Programm von FS1.

.

Die insgesamt 23 von der Fach-Jury, bestehend aus Dr.in Hildegund Amanshauser, Mag.a Martina Pohn und Mag.a Andrea Kopranovic, ausgewählten Werke werden in unserer virtuellen Online-Galerie ab 26.11.2021 zu sehen sein:

Der virtuelle Artspace wird mit den drei erstgereihten Arbeiten eröffnet, danach werden über den  Aktionszeitraum 16 Tage gegen Gewalt täglich 1 -2 Werke vorgestellt. Die Werke bleiben dort jedenfalls bis zu den 16 Tagen gegen Gewalt im nächsten Jahr sichtbar.


16 Tage gegen Gewalt: OPEN CALL [!CLOSED!]

Der Frauennotruf Salzburg, gendup – Zentrum für Gender Studies und Frauenförderung und der FOTOHOF Salzburg beteiligen sich heuer mit einer Kunstaktion an der internationalen Kampagne 16 Tage gegen Gewalt an Frauen*. Gezeigt werden Fotos von Kunstwerken, die in einem Outdoor Public Viewing an die Wand gestrahlt werden.

Jeder und Jede ist eingeladen, sich mit dem Thema Gewalt an Frauen*, Mädchen* und FLINTA* künstlerisch auseinanderzusetzen. Wir richten uns sowohl an Laien-Künstler*innen als auch professionelle Künstler*innen. Die Wahl des Mediums ist frei. Einsendeschluss ist der 14.11.2021.